» Ex eifersüchtig machen – 3 unbekannte Tipps und Methoden

In diesem Fall stellt sich alleine die Frage, ob man seine/n Ex vergessen möchte oder lieber um diese/n Kämpfen.

Sollte Zweites der Fall sein, kann es stets eine gute Möglichkeit darstellen, deine/n Ex eifersüchtig zu machen.

Hierbei kommt es vor allem darauf an, dem oder der Ex zu zeigen, was diese/r mit einem verloren hat und dieser oder diesem das Gefühl zu geben, dass er oder sie einen zurück möchten.

Wie das gelingen kann, dass möchten wir Euch im Folgenden ein wenig genauer verraten.

Dabei möchten wir Euch auch verraten, wann es Sinn macht Eure/n Ex eifersüchtig zu machen und wann dies eher aussichtslos erscheint.
Lerne:
a.) 3 Methoden, die Eifersucht erzeugen
b.) wie du den Status auf FB und WhatsApp nutzen kannst
c.) Wann es nicht gut ist den oder die Ex eifersüchtig zu machen
d.) Fazit

Den oder die Ex eifersüchtig machen – 3 unbekannte Tipps und Methoden


Diese 3 Tipps und Methoden, die wir dir vorstellen möchten, können entscheidend dazu beitragen, dass Interesse deines Ex Freundes oder deiner Freundin, wieder aufs Neue zu entfachen.

Und das gänzlich ohne dass diese/r, dass was man damit bezwecken möchte, wirklich versteht. Euer Ex-Partner soll ja schließlich in der Folge selber bemerken, was er an euch hatte.

Methode 1 – Facebook Fotos der neuen Art

In der heutigen Zeit gehören soziale Netzwerke wie Facebook zu dem Alltag vieler Menschen dazu. Wenn du deine/n Ex noch als Freund in deiner Freundesliste auf Facebook hast, können Bilder, die du in dem Netzwerk von dir postest dazu beitragen, deine/n Ex ein Stück weit eifersüchtig zu machen.

Wichtig ist es dabei vor allem die Gedanken bei deinem Ex-Partner zum Rasen zu bringen und bei diesem das Kopfkino zum Rattern zu bringen.

Eine Möglichkeit wäre es Bilder zu posten, in denen man den Arm einer unbekannten und auf dem Foto nicht sichtbaren Person um sich legt. Noch besser wirkt dies allerdings, wenn man sich dabei an einem ausgelassenen Ort, wie einer Bar oder in einer Disco befindet.

Dies vermittelt dem oder der Ex nämlich zudem den Eindruck, dass man selbst sein Leben ausgelassen weiterlebt und sogar bereits wieder Kontakt zu dem anderen Geschlecht sucht.

Je nachdem wie dein Ex jetzt noch über dich denkt, kann dies dazu beitragen das Ihn dies rasend vor Eifersucht macht und das ist doch genau das, was Ihr mit Bildern dieser Machart erreichen wollt.

Methode 2 – Triff dich mit dem oder der Ex

Für diejenigen, die mit Ihrem oder Ihrer Ex auch nach der Trennung ein freundschaftliches Verhältnis pflegen, könnte es ebenfalls eine Möglichkeit sein, um diese/n zu treffen.

Wichtig ist es hierbei allerdings, sich auf keinen Fall anmerken zu lassen, dass man noch Gefühle für seine/n Ex hat und diese/n eigentlich gerne zurückhaben möchte.

Damit diese/r das auch sicher nicht wahrnimmt, solltest du es tunlichst vermeiden, bei diesem Treffen etwas mit Ihr oder Ihm anzufangen. Denn dann wird diese/r gleich merken, worauf du es angelegt hast und dich von nun an durchschaut haben.

Vielmehr ist es hierbei wichtig, dass du auf Distanz zu deinem Ex zu gehst und diesem zu vermittelst, das, bei dir selbst, alles in bester Ordnung ist. Hierzu solltest du natürlich auch etwas zu erzählen haben, wenn möglich positive Erlebnisse und Dinge bei denen du Spaß hattest und ausgelassen warst.

Auch solltest du auf deine/n Ex eingehen und fragen, was sich an dieser Stelle so getan hat, dadurch lässt sich leicht herausfinden, ob du in dem Leben deines Ex-Partners vielleicht sogar eine Lücke hinterlassen hast.

Vermeiden solltest du es auch dir anmerken zu lassen, sofern du unter der Trennung leidest. Zwar mag dies eine Beweis dafür sein, wieviel dir an dieser Person liegt, allerdings vermittelt dies oftmals kein gutes Bild von einem selbst.

Dies könnte im schlechtesten Fall dazu führen das man seine letzten Chancen leichtfertig aufs Spiel setzt oder sogar gänzlich verspielt.

Methode 3 – Die „ausversehen Nachricht“

Wenn du deinen Ex einmal so richtig verwirren möchtest, dann könnte auch eine „versehentlich“ an diesen versendete Nachricht eine gute Option hierfür darstellen.

Hierbei geht es darum, in dem Ex-Partner Vertrautes wieder hervorzurufen. Zum Beispiel könntest du diesem eine Nachricht wie:“ Freu mich auf morgen, Kuss!“ zukommen lassen, um danach ein: „Oh Sorry war der falsche Chat“ hinterherzusenden.

Zwar wird es sich dein/e Ex im Anschluss daran wahrscheinlich nicht anmerken lassen, doch auch etwas derartiges, wird diese/n in jedem Fall beschäftigen. Natürlich nur, sofern du für deinen Ex noch eine Rolle in dessen Leben spielst.

Natürlich sollte man dabei nie einen Text senden, der allzu auffällig wirkt, da sonst leicht die Gefahr besteht, dass dein/e Ex dieses Spielchen durchschaut und eine solche Nachricht Ihr Ziel vollkommen verfehlt.

Und auf keinen Fall sollte eine solche Nachricht danach klingen, als würdest du mit dieser irgendwelche Hoffnungen in Bezug auf eine gemeinsame Zukunft verbinden.

Es geht hierbei alleine darum, deinem Ex-Partner vor Augen zu führen, was er verloren hat und diesem das Gefühl zu geben, man wäre bereits vollends über die Trennung hinweg.

Ex eifersüchtig machen – nutze den Status

Auch der Beziehungsstatus in sozialen Netzwerken wie Facebook eignen sich ein Stück weit dazu, um Eifersucht bei seinem Ex-Partner entstehen zu lassen oder diese/n zumindest zum Nachdenken zu bewegen.

Dies geht dabei ausgesprochen einfach, so sollte man im Anschluss an eine Trennung dort seinen Status auf „Es ist kompliziert“ ändern, anstatt sich dabei für „Single“ oder „Keine Angabe“ zu entscheiden.

Dies vermittelt dem Ex-Partner zum einen, dass man sich mit jemandem beschäftigt, jedoch ohne diesem klar zu offenbaren, um wen es hierbei eigentlich genau handelt.

Das ganze kann durch Bilder mit anderen Personen, vor allem solchen des anderen Geschlechts, in der Folge auf die Spitze getrieben werden und so dazu führen, die Eifersucht bei deinem Ex-Partner ins Unermessliche ansteigen zu lassen.

Wenn du dir noch Chancen bei deinem Ex-Partner ausrechnest, dann solltest du zudem auf keinen Fall, auch wenn dies dessen Eifersucht nochmals ansteigen lassen würde, deinen Status auf „in einer Beziehung“ ändern.

Denn sollte euer Ex bis dahin noch einen Hauch Interesse an einer gemeinsamen Zukunft verspürt haben, könnte dies dafür sorgen, dass man diese Chancen hiermit nun gänzlich verspielt hat.
Schließlich denkt dein Ex nun, du wärst bereits jemand anderem verfallen und könnte sich daraufhin gedanklich komplett von dir abwenden und entfernen, was demnach das Ende des Wunsches nach einer gemeinsamen Zukunft mit dieser Person bedeuten würde.

Sollte man den Ex eifersüchtig machen

Ob es Sinn macht deine/n Ex eifersüchtig zu machen, hängt immer auch ganz von eurer jeweiligen Situation ab, in der sich euer Verhältnis zueinander befindet.

Seid Ihr gerade erst getrennt und du hast noch Gefühle, könnte dies dabei helfen um sich deinem Ex-Partner vielleicht nochmals anzunähern. Allerdings macht so etwas auch nur dann Sinn, wenn sich die Situation so darstellt, dass auch dein/e Ex eine gemeinsame Zukunft noch nicht vollends aus dem Hinterkopf verbannt hat.

Hat dein Ex-Partner sich jedoch bereits wieder neu verliebt und ist vielleicht sogar schon wieder in einer neuen Beziehung, kann man diese/n zwar auch eifersüchtig machen, allerdings sollte man in diesem Fall eher wenige Hoffnungen machen, dass dies Früchte trägt.

In diesem Fall solltest du vielleicht besser versuchen deine/n Ex zu vergessen, anstatt dich noch weiterhin mit diesem zu beschäftigen, indem du versuchst, Sie oder Ihn eifersüchtig zu machen.

Denn dies kann auf Dauer sogar insofern auf dich auswirken, das du ständig wieder an die alten Zeiten erinnert wirst und dir dein/e Ex gar nicht mehr aus dem Kopf geht.

Natürlich musst du am Ende selbst darüber entscheiden, ob und warum du deine/n Ex eifersüchtig machen willst. Es ist jedoch in keinem Fall zu empfehlen, dies nur aufgrund seines angekratzten Egos oder verletzter Gefühle zu tun. Und auch Rache sollte niemals das Motiv dafür sein, um deine/n Ex eifersüchtig zu machen.

Daher solltest du nur zu dieser Maßnahme greifen, wenn du wirklich noch Gefühle für dein/e Ex hast und dir eine gemeinsame Zukunft mit diesem wünschst. Wenn diese/r dann ebenfalls noch Gefühle für dich empfindet, könnte dieses Mittel jedoch durchaus zu dem von dir gewünschten Ergebnis führen.

Fazit:

Zwar ist es nicht die feine Art andere Menschen eifersüchtig zu machen und dies sogar auf eine derartige Weise anzustellen, dass diese es nicht einmal richtig mitbekommen, doch in manchen Fällen kann gerade dieses Mittel dabei helfen, deinem Ex-Partner im Nachhinein die Augen zu öffnen.

Denn auf diese Weise kannst du diesem aufzeigen, was er an dir und mit dir verloren hat.

Hierzu kann es unter anderem helfen, sich auf Bildern im Internet glücklich und ausgelassen, in der Gegenwart von Personen des anderen Geschlechts, zu präsentieren. Dagegen sollte man sich wiederum auf keinen Fall anmerken lassen, sofern man unter der Trennung des Ex-Partners leidet.

Auch freundschaftliche Treffen, während denen man in Erfahrung bringen kann wie es in dem Ex-Partner gerade aussieht, bieten sich zu diesem Zweck an. Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass die wahren Beweggründe für dieses Treffen sich der oder dem Ex, nicht direkt erschließen.

Und auch eine „versehentlich“ an den Ex-Partner versendete Nachricht, mit der man diese/n an gemeinsame Zeiten erinnert, sind ein legitimes Mittel, wenn es darum geht, diese/n eifersüchtig machen zu wollen.

Allerdings sollte man sich zuvor stets fragen, ob man hiermit das richtige Mittel wählt.
Denn wenn bereits klar ist, das man sich keine Chancen mehr ausrechnen sollte, weil dein/e Ex bereits in einer neuen Beziehung ist oder die Wogen zwischen euch einfach nicht mehr zu glätten sind, dann wird es auch nicht mehr viel helfen diese/n eifersüchtig machen zu wollen.

In diesem Fall solltest du dich vielleicht besser fragen, ob du es nicht nur aufgrund deines Egos oder deiner verletzten Gefühle in Betracht ziehst, deine/n Ex eifersüchtig machen zu wollen.

Hast du dagegen allerdings noch Gefühle für diese/n, dann kann der Versuch deine/n Ex eifersüchtig zu machen zumindest dann etwas bewirken, wenn du dich genau an die vorherigen Tipps hältst. Zwar sollte auch dein/e Ex hierfür noch einen Rest an Gefühlen für dich besitzen, doch in diesem Fall stehen die Chancen deutlich besser, um mit dieser Methode erfolgreich zu sein.

Ich hoffe, dass euch diese Tipps um eure/n Ex eifersüchtig zu machen ein wenig weitergeholfen haben und euch, solltet Ihr euch mal in einer ähnlichen Situation befinden helfen können, um diese erfolgreich zu meistern.

Was sind die besten Ex eifersüchtig machen Tipps?

Es gibt verschiedene Mittel und Wege, um den oder die Ex ein wenig eifersüchtig zu machen. Die Kunst dabei ist jedoch, es so aussehen zu lassen, als ob Du es gar nicht drauf anlegst.

Als ob es Dir überhaupt nicht bewusst ist, was Du da eigentlich tust. Alles andere wirkt nämlich schnell verzweifelt  – und Deine oder Dein Ex wird davon so rein gar nicht beeindruckt sein.

Wie also am besten vorgehen? Erst einmal raten wir Dir dazu, den Kontakt zu ihm oder ihr ruhen zu lassen. Um die Trennung zu verarbeiten. Und um die eigenen Gefühle für die oder den Ex zu überprüfen.

Schließlich bedeutet Eifersucht ja immer, dass einem noch etwas liegt am Ex Partner – auch, wenn das die wenigsten zugeben wollen. Doch wenn dies nicht der Fall wäre, würden sie sich ja kaum noch Gedanken darüber machen! Und zu dem Schluss kommen, dass er oder sie all diese Mühe gar nicht wert ist…

  • Den oder die Ex eifersüchtig machen zu wollen, ist daher ein Zeichen, dass sehr wohl noch Gefühle mit im Spiel sind.
  • Frage Dich daher offen und ehrlich, was Du mit diesem Wunsch eigentlich bezweckst.

Häufig nimmt dieser Wunsch auch im Laufe der Zeit ab – genauso wie die Sehnsucht nach ihm oder ihr. Daher solltest Du erst einmal abwarten, wie sich das bei Dir entwickelt. Und dann entsprechend handeln.

Wie aber vorgehen, wenn der Wunsch noch immer da ist, selbst nach Monaten? Zeige ihm oder ihr, dass Du auch ohne ihn/ sie sehr glücklich bist! und ein spannendes Leben führst. Denn dies, das haben die Erfahrungen eindeutig gezeigt, ist nun mal der beste Weg, um wieder sein/ ihr Interesse zu wecken…

Was hat es mit dem Ex eifersüchtig machen Status auf sich?

Die sozialen Medien sind perfekt dafür geeignet, um den Ex noch ein bisschen eifersüchtiger zu machen. Wie das geht? Na, ganz einfach: Indem Du den Status änderst! In der Hinsicht gibt es auf Facebook und Co. ja sehr viele Möglichkeiten. Und mit nur einem Klick kommen seine oder ihre Hormone wieder in Gang, spielen verrückt – und der oder die Ex fragt sich sofort, was bei Dir eigentlich gerade los ist.

Perfekt ist es auch, wenn Du ein Foto mit jemandem postest, auf dem Ihr beide gut gelaunt zu sehen seid. Bedanke Dich darunter für den schönen Tag mit ihm oder ihr – Dein/ e Ex wird sich so seine/ ihre Gedanken machen, ganz unwillkürlich.

Merke: Du musst gar keine großen Worte machen. Im Gegenteil: Manchmal ist weniger sogar mehr, wie ja schon das gute alte Sprichwort weiß. Daher: Lieber schweigen und lächeln – und ihm oder ihr zeigen, dass Du sehr wohl ohne ihn/ sie zurecht kommst. Das ist mit die beste Rache, die Du an dem oder der Ex nehmen kannst – das zeigt sich immer wieder!

Hallo! Herzlich Willkommen bei netwelsh. Als führender Anbieter im Bereich Partnerschaft sind wir in Deutschland gefragt. Seit mehr als 3 Jahren befassen wir uns mit dem Problem, ob man seine Ex eifersüchtig machen sollte. Natürlich gibt es nie eine 100%-Sicherheit. Dennoch kann man eine Strategie erarbeiten, welche erfolgversprechend auch eigene Probleme löst. Studien haben dies bereits bewiesen.

Bestenfalls schafft gelingt es in 28 Tagen! Möglich ist es dank einer komplexen Vorgehensweise, welche wir gerne schon komplett in diesem Beitrag erläutern würden. Leider reicht der Umfang einer Website nicht aus, da dieses Thema ein komplettes eBook füllt. Wir haben uns daher für die ausführliche Variante eines Newsletters entschieden. In diesem Beitrag erhältst du wichtige Informationen, die dir helfen, einen Plan zu erstellen. Wenn du es genau wissen möchtest und dir das Thema sehr wichtig ist, so solltest du dir unser ausführliches Video anschauen. Klick dazu auf den unteren Link oder lies andernfalls einfach weiter…

Achtung: Mach unseren ex zurück Test und du erhälst von uns eine Ex zurück Strategie, die perfekt auf dich und deine Situation angepasst ist.

Frauen männer

Der Status auf Facebook kann viel bewirken

Ex zurück Strategie Wenn du merkst, dass sich deine Freundin von ihr abgewendet hat, so sollte man immer schauen, wie Menschen allgemein mit solch einer Situation umgehen. Eine Trennung ist natürlich ein klares Signal, dass du zuerst einmal akzeptieren solltest. Des weiteren ist es unermesslich, dass du dir überlegst, wie du weiterhin dein Leben bestreitest.

Attraktivität erreichst du nicht, indem du einer Frau hinterherrennst, sondern selbstbewusst ein eigenes Leben führst. Dies bedeutet auch, dass du bestimmte Ereignisse auf sozialen Netzwerken ruhig teilen kannst. Behalte dabei aber ein gesundes Maß bei. Unterschiede macht es immer dann, wenn es darum geht, wie man auch mit anderen Menschen agiert.

Wenn du merkst, dass du einen aktiven Freundeskreis hast, so kannst du dies für dich in der Regel auch ausspielen. Gerade bei weiblicher Gesellschaft ist es immer gut, um auch auf neue Gedanken zu kommen.

Wenn du bewusst einsetzen willst, dass du auch ohne deine Freundin relativ glücklich bist und gut im Leben klar kommst, so wird sie das nicht kalt lassen. Ein kleiner Flirt mit einer netten Person ist daher immer eine Möglichkeit, um selbst die eigenen Grenzen auszuloten und gleichzeitig auch zu zeigen, dass man durchaus auch für andere Frauen attraktiv sein kann.

Dies kannst du auch auf sozialen Netzwerken ruhig und selbstbewusst zeigen. Die Ex Freundin zurück gewinnen und erobern

In Strategie verarbeiten

Eifersucht als Mittel zur Zurückgewinnung der Exfreundin kannst du als Teil deiner Strategie mit einarbeiten. Mache dies aber immer im gesunden Maße und nicht so, dass sie noch einmal extra enttäuscht wird. Denn dann wirst du sie für immer verlieren. Immer dezent und menschlich muss dies geschehen.   Mithilfe der grundlegenden Informationen bist du in der Lage, ein moderne Strategie individuell auszubauen. Verknüpfe die einzelnen Aspekte und erarbeite so deinen Plan. Wenn du es genau wissen möchtest und dabei auch Fehler vermeiden kannst, so klicke auf den unteren Link und trage dich für den kostenlosen Newsletter zum Thema „Ex eifersüchtig machen“ ein.