-Er hat mich verlassen – und jetzt

Der Schock nachdem man verlassen wurde sitzt meist tief. Dieses „sich bewusst werden“ darüber, dass ein geliebter Mensch jetzt tatsächlich geht!

Das schwierigste ist dabei die Akzeptanz. Und die Vorstellung, dass dieser geliebte Mensch nicht mehr Teil deines Lebens ist.

Auch ich musste in meiner Vergangenheit durch eine unglaublich harte Trennung gehen. Und ich weiß noch, wie schwer mir war. Vor allem kurz nach der Trennung.

Deswegen versuche ich dir mit diesem Artikel an einigen Punkten die Augen zu öffnen und dir eine emotionale Stütze zu sein. Auch, um diese schwere Zeit bestmöglich zu bewältigen.

Autor: Mit Paatherapeut Frederic Dittmar. Bekannt aus Youtube

Hier ein Video von mir zum Thema:

Frage 1: Was belastet dich emotional derzeit am stärksten

Mit Paatherapeut Frederic Dittmar. Bekannt aus Youtube

Er hat mich verlassen – Schritt 1: die richtige Perspektive und meine persönliche Erfahrung

Dass erste, was von großer Bedeutung ist, das ist deine Akzeptanz.

Je eher du es schaffst deine Situation zu akzeptieren, desto eher bist du in der Lage weiterzumachen, aufzustehen und an alledem zu wachsen.

Was dir wirklich Kraft geben kann!

Trennungen sind fatal. Es braucht viel Zeit. Vor allem nach langen Beziehungen. Doch irgendwann entdeckte ich einen Schalter, der es mit deutlich leichter machte, meine Trennung zu verarbeiten.

Eine neue Perspektive auf die gesamte Trennungssituation und das Thema Trennungen.

Genau das war auch der Auslöser für mich, hauptberuflich als Paartherapeut zu arbeiten.

Ich möchte dir erzählen, was genau ich meine:

Wo fang ich da am besten an!

Also: Damit wir uns wirklich weiter entwickeln, braucht es eine ganz wichtige Sache. Und das ist der Leidensdruck.

Erst wenn wir leiden und wenn es weh tut, sind wir auch bereit etwas zu verändern.

Und genau so verhält es sich auch nach Trennungen. Liebeskummer ist purer Leidensdruck. Aber auch ein Leidensdruck, der dir etwas zeigen kann!

Was?

Dinge die dich in deinem Leben dazu geführt haben, dass du jetzt derart leidest. Und Dinge, die du genau deswegen jetzt angehen musst.

Und ich spreche hier nicht von Kleinigkeiten wie da etwas Selbstliebe und dort etwas Selbstannahme.

Nein: ich spreche von Bindungserfahrungen aus unserer Kindheit, die sich in unserem Trennungsverhalten widerspiegeln. Und die die eigentlichen Verursacher von Liebeskummer sind.

Wenn du eine Trennung durchläufst, dann immer nur auf Basis der Referenzerfahrung, die wir als Kind bei einer Bindungserfahrung gemacht haben.

Und sind diese Erfahrungen mit Traumata verknüpft, dann ist unser Liebeskummer besonders stark.

Und genau das macht Liebeskummer aus. Und genau das macht Trennungen so unglaublich hart!

O. k., aber wie kann das jetzt deine Trennungserfahrung erleichtern?

Ganz einfach: sobald du deine Perspektive änderst, ändert sich auch die Wahrnehmung deiner Trennungserfahrung.

Damit meine ich das Folgende: den Trennungsschmerz den du gerade spürst, das ist nichts anderes als ein Spiegel deines inneren Kindes.

Als eine Wiederholung alter Trennungserfahrungen. Nämlich jene, die du in der Kindheit gemacht hast. Wir können nur so „Trennungsschmerzen“ erleiden, wie wir sie als Kind erlernt haben!

Das bedeutet, wenn du mit genau dieser Achtsamkeit deinen Trennungsschmerz beobachtest, dann kannst du bedeutsam schneller heilen. Und du kannst dich mit deinem Trennungsschmerz „deidentifizieren“.

D. h., du gelangst mehr und mehr zum Bewusstsein, dass deine Schmerzen zu einem großen Teil auf dein inneres Kind zurückzuführen sind.

Dabei geht es um Themen wie Verlustangst, die Angst nicht gut genug zu sein, die Angst nicht geliebt zu werden, die Angst abgewiesen zu werden usw….

Und genau diese Perspektive auf deine Trennungssituation erlaubt dir, dein gesamtes Trennungsszenario als einen gewaltigen Spiegel für Weiterentwicklung wahrzunehmen.

Nämlich direkt an deinem inneren Kind aber auch in deiner Lebenssituation*.

Heißt: Dein Trennungsschmerz ist vor allem eine „Referenzerfahrung“ deines „inneren Kindes“! Und traumatische Bindungserfahrungen mit „Verlust“ oder „Abweisung“ – was eine Trennung in uns auslöst – erzeugen einen besonder´s starken Trennungsschmerz!

*Lebenssituation heißt: wo lebst du ein Leben, das dich nicht genug erfüllt und wo braucht genau deswegen dein Leben jetzt Veränderung.

Und erst das hat mir geholfen durch meine Trennung Erfahrung eine komplett neue Trennungsperspektive zu bekommen.

Ich war nicht mehr das Opfer, das Schmerzen erleiden und erdulden musste, sondern der Beobachter, der Muster des Inneren Kindes nun erkennen und heilen konnte (durch den Schmerz) und auch Probleme der eigenen Lebenssituation* wahrnahm.

Um was es geht: je eher du anfängst deine Trennungssituation als einen Spiegel für Weiterentwicklung wahrzunehmen, desto schneller kannst du deine Trennung akzeptieren und dich daran weiterentwickeln.

Und erst diese Weiterentwicklung heilt deinen Trennungsschmerz. Und ermöglicht dir gleichzeitig eine Lebensqualität, die alles sprengt was du dir dato vorstellen konntest.

Im Kern geht es dabei immer um eines: um deine Selbstliebe! Erst recht, wenn du in einer toxischen Beziehung warst. Und vor allem auch dann, wenn du der toxische Part der Beziehung warst.

Je eher dir bewusst wird, dass Leidensdruck der stärkste Antrieb zur Veränderung ist, desto eher bist du in der Lage dein Trennungsszenario mit viel mehr Liebe anzunehmen.

Natürlich erreicht das alleine nicht aus, um Trennungen zu überwinden. Oder um mit dem alltäglichem Liebeskummer umzugehen.

Deswegen bekommst du mit von mir im folgendem noch einmal zusätzliche Aktionen, die dir dein jetziges Trennungsszenario deutlich erleichtern werden.

1: Vergebung ist der Weg zurück ins Herz

Durch Trennungen leiden wir. Und dieses Unglück verschließt unser Herz. Wir fühlen uns nicht mehr frei, lebendig und erfüllt. Sondern meist leer.

Viele sacken immer tiefer, bis das Herz (die Lebensfreude oder die Hoffnung an die Liebe) vernarbt.

In der Folge fällt es immer schwerer Beziehungen erneut zuzulassen. Ebenso kann die Trennungsverarbeitung jahrelang anhalten.

Weiterhin entsteht tiefer Groll gegen den Ex Partner oder die Expartnerin. Was für Rückeroberungen (speziell im späteren Verlauf) unglaublich schädlich ist.

Deswegen braucht es einen Weg, der trotz Trennungssituation zurück ins eigene Herz führt.

Lies jetzt bitte ganz aufmerksam mit!

Was mir in meiner Trennungsstation wirklich geholfen hat, das war die Vergebung.

Erst als ich meiner Exfreundin „in einem Moment des Bewusstwerdens“ aus tiefstem Herzen vergeben hatte, löste sich unglaublich viel von dieser Wut, diesem Schmerz und dieser Angst. In der Folge ging es mir viel besser.

Zudem: in meiner späteren Rückeroberung war unser Kontakt viel entspannter, gelöster und freudvoller. Vor allem, da die Wutblockaden gelöst waren.

2: Verschärfe nicht die Situation

Meide Streits, meide Hinterherrennen oder Kurzschlussreaktionen. Verhalte dich möglichst ruhig.

Gerade nach Trennungen sind wir verletzt. Und vor allem das Ego ist erst einmal gekränkt.

In der Folge neigen wir allzu schnell dazu, diesen intuitiven unbewussten Impulsen unkontrolliert zu folgen. Die Wut und der Schmerz muss irgendwo hin. Und auch die Sehnsucht.

Das Problem: genau hier passieren die größten Fehler. Die Sehnsucht verführt zu Bettelnachrichten, welche Kontaktblockaden auslösen. Und die Wut verführt zu Streits, welche den Schmerz unendlich vertiefen.

Statt einer Verbesserung findet meist eine Verschlechterung statt.

Besser: gehe auf Abstand, findet zu dir und gehe erst in Handlung über, sobald du Klarheit hast.

3: Die Trennungsverarbeitung mit positiver Psychologie (das Konzept der bedingungslosen Liebe)

Dein oberstes Ziel ist eine Verbesserung deines mentalen Zustandes. Und das insoweit, dass du wieder glücklich bist.

Kurz vor der Trennung gab es bereits die Krise. Und dennoch war dein Trennungsschmerz nicht präsent.

Erst die Trennung und die klare Aussage „dich zu verlassen“ löste deinen Kummer aus.

D. h.: Der Trennungsschmerz passiert zu einem großen Teil in unserem Kopf. Denn von „vor der Trennung“ bis „nach der Trennung“ sind meist nur wenige Worte gefallen.

Oder ander´s gesagt: Wenige Worte haben deinen Trennungsschmerz ausgelöst! Obwohl das Gefühl der Liebe „nie vom Gegenüber (der:die Ex)“ abhängig war. Denn am Ende ist deine Liebe nicht abhängig vom:von der:dem Ex, sondern alleine in dir entstanden!

D. h. du brauchst eine Möglichkeit, um diesen Schalter zurückzustellen.

Und ja, diese Möglichkeit existiert.

Was genau?

Das Konzept der bedingungslosen Liebe.

Die Trennung schmerzt aus dem Grund, dass du nur lieben kannst, sofern Liebe zurückkommt. Deine Liebe ist also an eine Bedingung geknüpft.

Und diese Bedingung ist verknüpft mit „Besitz“.

Heißt: Nur wenn du ihn oder sie „in einer Beziehung besitzen kannst„, kannst du ihn oder sie ohne Schmerz lieben!

Und an genau diesem Punkt hätte ich eine Frage an dich: „wo genau hat Besitz etwas mit Liebe zu tun?„

Ganz genau: Nichts!

Du liebst eine Person nur dann, wenn sie die Bedingung erfüllt dir zu gehören (durch ein Commitment, dass in deinem Kopf entsteht).

Doch ist Liebe frei. Sie besitzt nichts. Sie braucht nichts. Sie ist bedingungslos.

Und das Besondere: jeder Mensch besitzt die Fähigkeit bedingungslos zu lieben. In der Folge sind wir in der Lage diesen Schalter in unserem Kopf umzulegen.

D. h. für dich: Stell dir vor, du könntest und dürftest (auch wenn wir es nie so gelernt haben) deinen Ex Partner oder deine Ex Partnerin aus vollem Herzen weiterhin lieben. Jedoch befreit von der Bedingung, dass er oder sie dafür in deinem Besitz sein muss.

Wie fühlt sich dieser Gedanke an?

Das ganze würde ich gerne als Übung untermauern!

Dein Trennungsschmerz muss derzeit enorm sein.

Nimm daher diesen Schmerz und sprich so viel Liebe hinein, wie dir nur möglich ist. Mit der bewussten Intention, diesen Schmerz durch bedingungslose Liebe an deinen Ex Partner oder deine Ex Partnerin zu ersetzen.

Und ihn oder sie auf diese Weise gehen zu lassen. Oder zumindest diesen Teil gehen zu lassen, der ihn hätte sie eigentlich nur besitzen möchte.

In der Folge wirst du feststellen, dass es dir jedes Mal ein wenig besser geht.

Warum?

Weil dir deine bedingungslose Liebe zu diesem geliebten Menschen erlaubt zu lieben (im Herzen zu bleiben) ohne darunter leiden zu müssen.

Vor allem darunter, ihn oder sie nicht mehr besitzen zu können.

Alle Erinnerungsstücke entfernen

Du solltest alte Erinnerungsstücke aus deinem Umfeld entfernen! Das heißt nicht, dass du sie wegschmeißen sollst. Verstaue sie in einer Ecke, in der du sie so schnell nicht wiederfindest. So musst du nicht jedes Mal an deinen Ex denken, wenn du dich nur in der Wohnung umsiehst.

Neue Wohnungseinrichtung und Gewohnheiten

Richte deine Wohnung neu ein, kaufe Dekoration und streiche die Wände mit einer frischen Farbe, die dich glücklich macht! Ändere deine alten Gewohnheiten, auch z.B. neue Fahrtwege helfen massiv!

Warum?

Weil deine Gewohnheiten noch an die alten Einrichtungen und co geknüpft sind. Du hast eine Routine mit deinem Ex entwickelt. Durch eine Änderung kannst du deine alten Gewohnheiten durch neue ersetzen und den Kummer schneller überwinden.

Für eine Woche Abstand aufbauen

Das ist extrem wichtig! Am besten für eine Woche! Brich jeden Kontakt mit deinem Ex ab, nur so kannst du anfangen mit der Beziehung abzuschließen. Ist dein Ex noch präsent in deinem Leben, dann wirst du ihn nie vergessen können!

Wo?

Bei Freunden! Bei Famillie oder bei Verwandten! Ganz egal – verbringe die Zeit bei den Menschen, die dir am meisten bedeuten. Sie werden dir zuhören, wenn du Redebedarf hast. Oder dich auf andere Gedanken bringen, wenn du Ablenkung brauchst!

Ab jetzt gilt:

1. Eine Kontaktsperre aufbauen

Baue eine Kontaktsperre auf! Das heißt: Reagiere nicht auf seine Anrufe, antworte nicht auf seine Nachrichten, triff dich nicht mit ihm! Denk dran, nur wenn du keinen Kontakt mehr zu deinem Ex hast, kannst du anfangen abzuschließen.

Die Ausnahme: Du möchtest eine Rückerobnerung!

2. Jeden Tag Sport

30 Minuten am Tag. Aber extrem fordernd! Sport hilft dir dabei, den Kopf frei zubekommen. Du kannst dich dabei richtig auspowern und für 30 Minuten den Kopf ausschalten!

3. Super gesund ernähren

Liebeskummer raubt Kraft. Schlechte Ernährung auch. Eine gute Ernährung gibt Kraft! Tue deinem Körper etwas Gutes und ernähre dich gesund! Du wirst merken, dass es dir dabei helfen wird, die schwere Zeit zu überstehen.

4. Viel darüber reden

Friss deine Trauer nicht in dich hinein! Reden hilft! Sprich mit Freunden und deiner Familie so viel es geht über deine Gefühle. Sie werden dir zuhören und alles dafür tun, um für dich da zu sein.

5. Mach etwas, was dir Spaß macht

Tue etwas für dich selber! Vielleicht ein Hobby, das du neu für dich entdecken kannst oder ein altes Hobby, das du während der Beziehung vernachlässigt hast. Oder gibt es etwas, was du schon immer mal tun wolltest?

Dinge die dir Spaß machen, erinnern dich daran, wie schön das Leben ist!

6. Jeden Tag diese Übungen

Mache jeden Tag die folgenden Übungen! Du wirst deine Trauer fühlen, was zunächst vielleicht schmerzhaft ist. Aber nur wenn du die Trauer zulässt, kannst du sie irgendwann gehen lassen.

  • 6.1 – Fühle alle Trauer in dir
  • Denke an alle Dinge, die du an eurer Beziehung vermisst! Denke dabei vor allem an die schönen Zeiten, die ihr hattet.
    Denke auch an euren Trennungsgrund und was schief gegangen ist.
  • 6.2 – Steigere dich in diese Trauer hinein
  • Auch wenn es wehtut, steigere dich weiter in deine Trauer hinein! Nur wenn du deine Gefühle zulässt, kannst du sie richtig verarbeiten.
  • 6.3 – Höre dabei traurige Musik
  • Traurige Musik hilft dir dabei, deine Trauer intensiver zu fühlen. Auch fühlst du dich durch traurige Musik verstanden und nicht alleine.
  • 6.4 – Lass all diese Trauer bewusst wieder heraus
  • Jetzt lasse deine Trauer gehen. Auch wenn du vielleicht viel geweint hast wirst du merken, dass du dich danach besser fühlst.

Trauer zuzulassen und wieder gehen zulassen ist ein wichtiger Prozess, um deine Gefühle verarbeiten zu können! Deswegen ist es wichtig, dass du diese Übungen täglich wiederholst!

Überdenke an den letzten beiden Tagen, was du wirklich willst und brauchst

Es wichtig, dass du weißt was du willst! Nimm dir etwas Zeit. Werde dir in Ruhe im Klaren darüber. Du musst entscheiden, was als nächstes passieren soll.

7.1: Willst du den Ex zurück?

War dein Ex vielleicht die Liebe deines Lebens und du willst eigentlich gar nicht getrennt von ihm sein?
Wichtig ist dabei, dass du vor lauter Trauer und schöner Erinnerungen euren Trennungsgrund nicht vergisst!

Ihr habt euch aus einem bestimmten Grund getrennt. Das heißt, dass etwas in eurer Beziehung schief gelaufen ist. Was auch immer der Grund war – frage dich, ob es etwas ist, mit dem du auch in Zukunft leben kannst.

Denn eine Beziehung ist nicht nur für den Moment, sondern für die Zukunft. Frage dich also, ob dein Ex überhaupt zu deinen Zukunftsplänen passt.

Du bist unsicher? Schreibe alle Dinge auf, die du an deinem Ex liebst und alle Dinge, die dich an ihm stören. Das hilft dir dabein, einen klaren Kopf zu bewahren. Frage dich nun, welche Seite überwiegt.

7.2: Willst du ihn für immer verlassen?

Vielleicht hat dein Ex dich so sehr verletzt, dass du ihn nie wieder in deinem Leben haben willst. Diese Entscheidung ist schwer zu treffen. Aber es ist völlig verständlich, wenn du ihn nicht mehr sehen möchtest.

Befolge dann einfach die oben genannten Schritte und du wirst schon bald über deinen Ex hinweg kommen.

7.3: Willst du den Ex freundschaftlich behalten

Ist eure Beziehung zwar schief gegangen, aber eigentlich versteht ihr euch trotzdem noch gut? Dann ist eine gute Freundschaft möglich. Schließlich kennt ihr euch nach all der Zeit ziemlich gut! Das ist eine gute Basis für eine Freundschaft.

Aber Achtung! Eine Freundschaft mit dem Ex ist nicht immer so leicht. Bist du dir sicher, dass du nicht wieder Gefühle für ihn bekommen wirst? Oder er vielleicht für dich? Könntest du es verkraften wenn dein Ex plötzlich mit einer neuen Partnerin um die Ecke kommt?

Über diese Fragen solltest du in Ruhe nachdenken! Kannst du all diese Fragen mit Ja beantworten? Nur dann solltest du dich auf eine Freundschaft mit deinem Ex einlassen. Denn du willst deine Trauer ja nicht wieder von vorne erleben!

7.4: Gehe in dich! Triff eine Entscheidung

Denke über alle Optionen sorgfältig nach! Rede auch mit deinen Freunden und deiner Familie über deine Entscheidung und frage sie nach Rat. Sie kennen dich und deinen Ex und werden die Situation gut einschätzen können.

7.5: Die 5 Jahres Regel

Denk darüber nach, wie dein Leben in 5 Jahren bei welcher Entscheidung wie aussehen würde! Wo siehst du dich in Zukunft? Passt dein Ex dann zu deinem Leben? Spiele alle 3 Szenarien in deinem Kopf durch. Bei welcher Entscheidung wirst du am glücklichsten sein?

Er hat mich verlassen wegen einer anderen

In diesem Fall solltest du den oberen Plan befolgen. Aber auch bedenken, dass eine „Ex zurück Strategie“ nicht unbedingt sinnvoll ist.

Frage dich warum dein Ex eine Neue hat! Hat er mit eurer Beziehung vollständig abgeschlossen? Oder ist seine Neue nur ein Lückenfüller?

Hat er mit dir abgeschlossen? Dann solltest du vielleicht auch mit ihm abschließen. Eine „Ex zurück Strategie“ wird dir hier wahrscheinlich mehr schaden, als nutzen. Er hat offensichtlich keine Gefühle mehr für dich. Dafür für eine Andere. Versuche ihn zurückzugewinnen werden scheitern und dich nicht weiterbringen.

Seine Neue ist nur ein Lückenfüller? Überlege dir gut, ob du ihn zurück willst. Wirst du nicht vielleicht auf Dauer ohne ihn glücklicher sein? Falls du ihn auf jeden Fall zurück willst, dann warte noch ein paar Zeilen ab. Dort stehen Tipps, wie du ihn zurückgewinnen kannst.

Er hat mich verlassen und meldet sich nicht mehr

Mache es ihm gleich und spiegel ihn. Renne ihm auf keinen Fall hinterher! Bewahre deinen Stolz und melde dich auch nicht bei ihm. Hinterherrennen wirkt verzweifelt. Falls du ihn zurückgewinnen willst, gehe auf Abstand.

Lade Fotos hoch, auf denen du Spaß hast – ganz ohne ihn. Er wird sich fragen, ob du ihn nicht vermisst. Vermutlich wird er sich spätestens nach ein paar Wochen wieder bei dir melden.

Es ist oft so: Wenn er denkt, dass du ihn nicht mehr willst – dann will er dich zurück!

Er hat mich verlassen obwohl er mich liebt

Finde den Grund heraus und rede erst einmal in aller Ruhe mit ihm. Ggf leidet er unter Beziehungsangst!

Es ist wichtig, dass du in Ruhe das Gespräch suchst. Zeige ihm, dass er und die Beziehung dir wichtig sind. Setze ihn dabei aber nicht zu sehr unter Druck. Trefft euch an einem Ort seiner Wahl.

Höre ihm zu und versuche, dich in ihn hinein zu versetzen. Gehe gezielt auf seine Ängste und Sorgen ein. Finde Argumente, die ihn beruhigen. Mache ihm klar, dass ihr gemeisam an eurer Beziehung arbeiten könnt und du immer für ihn da bist.

Er hat mich verlassen weil er mich nicht mehr liebt

In diesem Fall wird dir der obere Plan extrem weiterhelfen! Es ist schmerzhaft, der Realität ins Auge zu Blicken. Aber er liebt dich nicht mehr. Probiere zu begreifen, dass eure Beziehung keine Zukunft mehr hat.

Befolge den oberen Plan. So wirst du deine Trauer schneller verarbeiten können. Erinnere dich aber auch an die schönen Sachen im Leben. Versuche wirklich mit der Beziehung abzuschließen.

Richte deinen Blick nach vorne und schon bald wirst du wieder glücklich sein!

Er hat mich verlassen ich will ihn zurück

In diesem Fall solltest du dir dennoch die Zeit einer Kontaktsperre nehmen, um über alles nachzudenken! Überstürze jetzt nichts! Auch dein Ex wird Zeit zum Nachdenken brauchen. Im besten Fall kommt ihr Beide zu dem Entschluss, dass ihr nicht ohne einander könnt.

Du hast dir genug Zeit zum Nachdenken genommen und willst deinen Ex auf jeden Fall zurück? Es gibt einige Dinge, die du jetzt auf jeden Fall beachten solltest:

  • 1. Renne ihm nicht hinterher! Schreib ihm nicht 100 Nachrichten und rufe ihn nicht 20 Mal am Tag an! Wenn du ihm hinterherläufst, dann wird dein Ex nur genervt sein. Warte einige Zeit ab! Zeige dich erstmal uninteressiert.
  • 2. Du kennst deinen Ex! Was mag er besonders an dir? Welches Outfit hat er am liebsten an dir gesehen? Wenn ihr euch seht, dann setze deine Reize gekonnt ein und zeige dich von deiner besten Seite! Er wird merken, was er an dir hatte und vielleicht wieder Interesse zeigen.
  • Aber es gilt auch weiterhin – zeige dich cool und tue so, als würdest du ihn nicht vermissen!
  • 3. Falls ihr euch einigt, es nocheinmal zu probieren, redet miteinander! Es bringt nichts, die Beziehung weiterzuführen, wie vorher! Besprecht in Ruhe die Probleme in eurer Beziehung. Arbeitet gemeinsam daran.

Setze den anderen auf keinen Fall zu viel unter Druck! Es ist wichtig, dass ihr über Differenzen redet. Rege dich aber nicht über jede Kleinigkeit auf! Der Ton ist entscheidend – redet ruhig und in Ruhe über alles. Und auch nicht zwischen Tür und Angel. Sondern dann, wenn ihr beide Zeit habt.

Wenn du dich an diese Grundregeln hältst, dann ist es möglich ihn zurück zugewinnen!

Fazit!

Eine Trennung ist immer hart und schmerzhaft. Da muss leider jeder mal durch. Die oben aufgezählten Schritte, helfen dir aber dabei mit deiner Trauer umzugehen. Sie helfen dir auch dabei, deine Situation zu ordnen und geben dir einen Leitfaden für die Zukunft!

Und auch wenn du grade eine harte Zeit durchmachst. Vergiss nie, dass du nicht alleine bist. Deine Freunde und deine Familie werden für dich da sein!

Wenn er dich verlassen hat, dann musst du immer auf die richtige Art und Weise reagieren. Ansonsten ist es schlichtweg unmöglich in zurückzubekommen oder wieder glücklich zu werden. Wir kennen eine einzigartige Strategie, die sehr gut funktioniert. Sehr gerne würden wir dir diese Strategie präsentieren. Doch leider würde das jeglichen Rahmen sprengen. Deswegen haben wir alternativ ein ausführliches Coaching-Video entwickelt. In diesem beschreiben wir ganz genau, wie du dich verhalten musst, wenn er dich verlassen hat. Auch, welche Fehler du auf jeden Fall vermeiden musst! Sonst kann es passieren, dass du ihn für immer verlierst. Ebenso solltest du an dich denken und möglichst schnell wieder glücklich werden. Wie das Ganze funktioniert, das erfährst du über unseren Newsletter. Klick dafür einfach auf den unten beigefügten Link. Von diesem Link wirst du schließlich zu unserem einzigartigem Video weitergeleitet. Absolut kostenlos und gratis.

Achtung: Mach unseren ex zurück Test und du erhälst von uns eine Ex zurück Strategie, die perfekt auf dich und deine Situation angepasst ist.

Er hat mich verlassen, weil er mich nicht mehr liebt. Warum?

Dies zu hören, gehört mit zum Härtesten überhaupt. Es ist niederschmetternd, diese Erkenntnis „Du warst nicht gut genug (für ihn).“ Obwohl Du alles versucht hast, hat es einfach nicht gereicht. Nicht sollen sein.

Dabei hast Du so vieles in die Beziehung investiert. Vielleicht sogar schon konkrete Pläne in Sachen gemeinsamer Zukunft geschmiedet. Von einer Familie, einem Haus und spannenden Reisen mit ihm geträumt. Doch das alles ist nun vorbei.

  • Wie sollst Du damit umgehen, dass seine Gefühle für Dich erloschen sind?
  • Und wann wird der Satz „Er hat mich verlassen“ nicht mehr weh tun?

Der Prozess der Heilung braucht Zeit. Mitunter sehr viel Zeit, je nachdem, wie lange und intensiv die Beziehung war.

Gestehe Dir daher diese Zeit auch zu. Denn erzwingen lässt sich in der Situation leider gar nichts. Und wenn Du die Gefühle, all die Wut, die Trauer und den Schmerz, zu verdrängen versuchst, wird alles nur noch schlimmer.

Das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Wie häufig habe ich schon versucht, meinen Trennungsschmerz einfach zu ignorieren, weg zu schieben! Doch funktioniert das leider nicht. Denn die Gefühle kommen dann zu einem späteren Zeitpunkt umso stärker wieder zurück.