Strategie Erarbeitung – Ex zurück trotz neuer Beziehung

Ex zurück trotz neuer Beziehung – was lange nicht das AUS heißt [Strategie-erarbeitung]

Ex zurück trotz neuer Beziehung – was lange nicht das AUS heißt

Du möchtest deinen Ex-Partner oder Ex-Partnerin zurückgewinnen und gleichzeitig hat er oder sie bereits wieder eine neue Partnerschaft?

Dann zeige ich dir in diesem Beitrag eine Anleitung, der du folgen kannst.

Wichtig natürlich: Natürlich gibt niemals eine einhundert-prozentige Garantie, weil solche Situationen unglaublich individuell sind. Aber ich bin mir sicher, dass du hier sehr viele wertvolle Informationen für dich und für dein weiteres Vorgehen mitnehmen kannst.

Schritt für Schritt

Der erste Schritt:

Kurz auf Abstand

Jetzt besteht der erste Schritt darin, erst einmal auf Abstand zu gehen.

Das heißt nicht, dass du in eine Kontaktsperre gehen musst – das ist absolut nicht notwendig – ihr könnt auch weiterhin freundschaftlich zusammenbleiben, ihr könnt euch immer noch treffen und Zeit zusammen verbringen.

Aber energetisch ziehst du dich ein bisschen zurück, du gehst von diesem Gedanken weg, dass du ihn oder sie zurückerobern möchtest.

Du lässt dieses Gefühl etwas abkühlen und ziehst dich aus der ganzen Nummer etwas zurück.

Warum ist das wichtig?

Auf diese Weise vermeidest du, ihn oder sie zu sehr unter Druck zu setzen.

Fokussiere dich auch dich selbst und denke daran: Du schlägst zu, wenn der richtige Moment gekommen ist!

Der ist vielleicht jetzt gerade genau nicht.

Dass heißt jetzt gehst du erst auf Abstand – du musst keine Kontaktsperre aufbauen, wenn ihr noch Kontakt habt ist das in vielerlei Hinsicht auch positiv.

Schaue für dich und wie gut es dir damit geht!

Das ist wichtig.

Wenn es dir damit nicht gut geht, ist es vielleicht auch sinnvoll in eine Kontaktsperre zu gehen – je nachdem womit DU dich besser fühlst!

Der zweite Schritt:

  • Freue dich für deine(n) Ex!
  • Lege den Fokus auf DICH!
  • Dabei ist es ganz wichtig, dass du von manipulativen Methoden Abstand hältst.

Mein Ex-Partner oder meine Ex-Partnerin hat eine neue Partnerschaft?

Dann gehe ich auch in eine neue Partnerschaft und mache ihn oder sie so richtig eifersüchtig!

Oder ich arbeite mit irgendwelchen Push-and-Pull-Methoden.

Oder ich starte eine Racheaktion.

Diese manipulativen Methoden können verschieden aussehen.

Halte Abstand davon!

Was jetzt wichtig ist, ist dass du den Ex-Partner oder die Ex-Partnerin auf die richtige Art und Weise „verlässt“ und du die Situation richtig behandelst, indem du dich für ihn oder sie freust, dass er oder sie eine neue Beziehung gefunden hat.

Weil du ihm oder ihr damit zeigst, dass du ihn oder sie wirklich liebst, weil der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin wird wissen, dass es dir damit nicht gut geht.

Aber trotzdem gibst du ihm oder ihr das.

Es ist möglich, das auszuhalten, indem du mit dem Konzept und der Kraft der bedingungslosen Liebe arbeitest.

Du verarbeitest die Trennung nicht aus dem Ego der bedingten Liebe – welche soviel sagt wie „Ich kann dich nur lieben, wenn ich etwas von dir zurückbekomme“, sondern aus der bedingungslosen Liebe.

„Ich stelle keine Bedingungen dafür, dass ich dich liebe.

Ich lasse mein Herz dort, wo es ist.

Ich werde dich weiterhin lieben, aber von dir muss nichts zurückkommen.

Auf diese Weise gibts du einen Impuls an den Ex-Partner oder an die Ex-Partnerin, der ihm oder ihr ganz klar zeigt: Dieser Mensch liebt mich wirklich und meint es wirklich ernst mit mir.

Das ist für später ganz wichtig, weil du im späteren Verlauf – wenn es eben in der Beziehung kriseln sollte und er oder sie kommt zurück zu dir – du viel bessere Karten hast!

Wenn er oder sie weiß „Wow!

Dieser Mensch hat mich wirklich geliebt – der hat mir das beste gewünscht, in einer Situation, in der mich jeder hassen hätte müssen.

Das heißt sein Herz schlägt wirklich für mich.

Wie mache ich das?

Wichtig ist dabei, dass du es nicht nur sagst und manipulierst, sonder auch richtig kultivierst.

Wie?

Wir haben immer zwei Möglichkeiten eine Trennung zu verarbeiten: Entweder aus dem Ego oder aus dem Herzen.

Wenn wir die Trennung aus dem Herzen verarbeiten, verarbeiten wir sie viel schneller, der Trennungsschmerz lässt viel, viel schneller nach und es geht uns viel, viel schneller besser.

Das liegt daran, dass wir während des Trennungsprozesses immer noch im Herzen sein können.

Denn wo fühlen wir uns wohl, wo fühlen wir uns glücklich und frei?

Im Herzen.

Dadurch, dass du die Trennung mit dem Herzen verarbeitest, also seine oder ihre Beziehung akzeptierst und dich auch wirklich freust, weil du es in dir kultivierst, schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Du sorgst dafür, dass der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin realisiert, dass du ihn oder sie wirklich liebst und diese Liebe nicht nur Bedingungen stellst, damit diese Liebe sein kann.

Und zweitens: Deine Trennungsschmerzen lassen viel, viel schneller nach.

Du bist viel schneller wieder in deinem Leben und in deinem Herzen wieder angekommen und kannst wieder besser leben.

Natürlich ist das Ego auch wichtig, bei der Trennung zu arbeiten, aber es ist besser, auch das Herz bei einer Trennung zu schulen, weil es dich boostert.

Das Ego ist insofern wichtig, dass du dich von bestimmten Situationen und Menschen abgrenzen solltest, gerade wenn es sich um toxische Konstellationen handelt.

Der zweite Schritt besteht also darin, dass du mit der bedingungslosen Liebe arbeitest, in die Vergebung gehst und dich in dieser Hinsicht weiterentwickelst und die Trennung verarbeitest.

Du hältst Abstand zu manipulativen Spielchen.

Der dritte Schritt:

Arbeite an DIR!

Der nächste wichtige Schritt besteht darin, dass du in die Weiterentwicklung gehst.

Der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin hat einen neue Beziehung, aber du lässt das jetzt alles Links liegen und kümmerst dich nur um DICH!

Weiterentwicklung heißt, dass du ein Leben dir aufbaust, das dich glücklich und selbstbewusst macht, das dich erfüllt und unabhängig macht.

Ein Leben, das dafür sorgt, dass du ohne Ex-Partner oder Ex-Partnerin glücklich sein kannst!

Dass du mit ihm oder mit ihr maximal noch glücklicher wärst, als du es ohnehin schon bist.

Das ist der Kern von Weiterentwicklung.

Da passiert echte Weiterentwicklung.

Du machst es alleine durch den Spiegel, den dir diese Trennung vorhält: Du entwickelst dich nicht weiter, indem du irgendwelche Punkte aufschreibst.

Schau in den den Spiegel: Was spiegelt mir der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin gerade vor, wie ich mich in meinem Leben noch weiterentwickeln kann?

  • Wo bin ich noch unglücklich?
  • Wo baue ich immer wieder Abhängigkeiten auf?
  • Wo versuche ich, Ängste durch Beziehungen zu befriedigen?
  • Oder worin bin ich schlichtweg noch nicht gut genug?

Diese Ängste löst du damit auf.

  • Du siehst sie dir genauer an: Womit resümiert dein Herz mit deinem Leben?
  • Womit resümiert es nicht?
  • Wo brauchst du wirklich Entwicklung und Veränderung?

So arbeitest du wirklich an dir und gehst wirklich diese Transformation, in diese Lebenssituation, in der du gerade bist, diese Situation der Trennung und des Schmerzes, ein, in der du die diese einfach offenbarst und ermöglichst.

Wenn das passiert, du gehst in die Weiterentwicklung, du gehst in die Herz-Verarbeitung der Trennung, du gönnst ihm oder ihr nicht nur aus dem Gedanken heraus eine neue Beziehung, sondern aus dem Herzen heraus.

Du hast dein Herz durch diese Trennungsverarbeitung.

Dann ist es nur mehr eine Frage der Zeit, bis es bei sehr, sehr vielen Beziehungen, wo sofort einen neue Partnerschaft eingegangen worden ist, kriselt.

Und dann, wenn du dich so vorbereitet hast und all diese Dinge umgesetzt hast, kommt der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin von ganz alleine auf dich zu.

Du musst hier gar nicht groß kämpfen: Er oder sie kommt von ganz alleine zu dir!

Falls du merkst, es stimmt etwas in der Beziehung gerade nicht und sie gehen wahrscheinlich bald getrennte Wege, kannst auch du einen Schritt auf ihn oder sie zugehen.

  • Du hast dich weiterentwickelt / Dein neues Ich
  • Daraus ergibt sich folgende Situation: Er oder sie geht einen Schritt auf dich zu, du hast dich extrem weiterentwickelt, du bist glücklicher, du strahlst mehr.
  • Du hast viel mehr Liebe für dein Leben in deinem Herzen.
  • Du bist unabhängiger, du bist selbstständiger.
  • Du brauchst ihn oder sie gar nicht mehr, um glücklich zu sein.

Aber jetzt wo er da ist, wärst du halt nur noch glücklicher mit ihm oder ihr!

Du hast ihn oder sie gleichzeitig damals gehen lassen, in dem Gefühl und in dem Ausdruck von bedingungsloser Liebe: „Ich liebe dich wirklich.

Und das wird immer so sein, das wird immer so in meinem Herzen bleiben.

Und ich brauche im Gegensatz nichts mehr von dir zurück.

“ Und das wird ihn oder sie so nochmals doppelt beeindrucken, dass du doch die richtige Person für ihn oder sie bist.

Wichtig ist dabei, dass das immer von dir und aus deinem innersten kommt und dass du es niemals bloß tust, um deinen Ex-Partner oder deine Ex-Partnerin zurückgewinnen zu wollen.

Das ist der größte Trick, aber auch der schwerste: Denn sobald du es für ihn oder sie tust, bist du sofort in einem Mangel-Bewusstsein.

Dieses macht dich sehr, sehr unattraktiv.

Arbeite mit deinem Herzen, und nicht mit deinem Kopf und deiner Angst!

Wenn du mit deinem Kopf arbeitest, um sie zurückzugewinnen, arbeitest du mit der Angst.

Wenn du mit deinem Herzen arbeitest, arbeitest du auch aus dem Herzen heraus.

 

Der letzte Schritt:

Ein letztes Abwarten

Der letzte Schritt besteht darin, dort einfach abzuwarten und deine Situation im richtigen Moment zu nutzen.

Eine Kontaktsperre solltest du nur einsetzen, wenn der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin es nicht will, nicht auf dich eingeht und es dir einfach nicht gut tut, wenn dein Ex-Partner oder die Ex-Partnerin es mit seiner neuen Beziehung wirklich ernst meint – es wird einen richtige Beziehung, sie bleiben ewig zusammen, dann musst du in die Kontaktsperre, das tut DIR sonst nicht gut.

Und ganz wichtig: Wenn der Ex-Partner oder die Ex-Partnerin die ganze Aktion nur gemacht hat, um dich zu verletzen, dann handelt es sich sehr wahrscheinlich um eine toxische Person und von dieser Person solltest du Abstand nehmen.

Was es sonst zu beachten gibt / Zusammenfassung

Zudem solltest du die folgen Regeln beachten:

– Vermeide, dass du dich von ihm oder ihr warmhalten lässt.

  • Freundschaften sind erlaubt, aber nicht wenn er oder sie die Freundschaft hält, um dich einfach nur warmzuhalten.

Du bist das dritte Rad am Wagen?

  • Damit machst du dich extrem unattraktiv.

– Es ist ganz wichtig, dass du dich niemals einmischt.

  • Vor allem aber wenn beide in einer Hochphase des Verliebt-Seins sind oder sich gerade kennengelernt haben: Die Entscheidung wird gegen dich fallen.

– Die letzte wichtige Regel: Vermeide Strategien wie Eifersucht, Manipulation, Push-and-Pull, oder dass du nach außen hin etwas zeigst, etwas bist, das du im Inneren garnicht entwickelt hast.

Alles was passiert – egal ob es nun die bedingungslose Liebe ist, ein Leben mit dem du glücklich im Herzen bist, ein Leben in dem du unabhängig bist, frei bist von Ängsten, frei von der Angst, nicht gut genug zu sein, die Angst, nicht geliebt zu werden: Alles das musst du in dir wachsen lassen!

Es ist ein Prozess der Transformation.

Nur wenn du das schaffst, wirst du ihn oder sie auch langfristig halten können und dafür sorgen, dass er oder sie sich wirklich in dich zurückverliebt.

Es gibt keine Formel die zu hundert Prozent, aber das ist die einzige und beste Chance: Denn wenn du dich verändert hast und diese Veränderung wirklich sichtbar und merkbar ist?

Welchen Grund gibt es dann, nochmal in eine Beziehung zu gehen, die aufgrund genau dieser fehlenden Veränderungen wieder genau so enden würde wie damals, als die Beziehung auseinanderging?

Es gebe keinen Grund.

Der einzige Grund ist deine wirklich Veränderung.

Und die muss im Inneren passieren.

-> Zurück zum Hauptartikel